Zusatzinstrumente

Aus 3000GT
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zusatzinstrumente im 3000GT

Wozu überhaupt

Der 3000GT bietet eine Ladedruck-Sollwert-Anzeige, die von der ECU versorgt wird. Der Ladedruck wird nicht gemessen. Siehe Ladedruck-Anzeige.

Ferner gibt es eine Wassertemerpatur-Anzeige, die ratz-fatz auf 80° landet, weil der innere Kühlkreislauf winzig ist, aber das heisst nicht, dass der Motor auch "unten" warm ist.

Dann ist noch eine nicht skalierte Öldruckanzeige vorhanden, und natürlich Tacho, Drehzahlmessser und Tankfüllstands-Anzeige.

Warum will man mehr? Wenn der Ladedruck erhöht werden soll, ist eine zuverlässige Messung dringend angeraten. Es gibt eine "Erfahrungsgrenze" von 0,8 Bar; bis dahin darf man ohne dass es grosser Umbauten bedarf. Eine Ladedruck-Anzeige mit Maxwert-Speicher hilft beim Einstellen.

Wer leicht zu provozieren ist und vermeiden will, dass sie oder er sich mit kaltem Öl in Beschleunigungsrennen verwickeln lässt und den Motor durch Schmierfilmabriß zerstört, ist gut beraten, wenn er eine Öltemperatur-Anzeige einbaut und erst über 80° richtig drauftritt. (Ein AEM EMS2 Steuergerät kann den Ladedruck aufgrund der Öltemperatur und anderer Sensor-Werte übrigens begrenzen!)

Wer mit dem Ladedruck noch höher hinaus will, sollte mit Hilfe einer O2 Wideband Überwachung ("Breitband-Lambda") dafür sorgen, dass der AFR-Wert bei Vollast nie größer als 10,5 wird. Das ist nur eine Faustregel, aber man kann damit Magerlauf-Schäden vorbeugen.

Für Ladedruck-Erhöhungen wäre es auch hilfreich, wenn man eine Klopf-Anzeige hätte (Detonation, Knock). Die OEM ECU nutzt einen Sensor, der zwischen den Zylinderbänken sitzt, aber man kommt an dessen Werte nur über ein Logging-Instrument / Programm dran.

Generell macht aber das Logging der Motordaten für Tuning-Umsetzung mehr Sinn als der Einbau von 1000 Anzeigen, die sowieso keiner ständig überwachen kann.

Daher würde ich z.B. auf Abgas-Temperatur-Anzeige ("EGT", Exhaust gas temperature) verzichten (nicht jedoch auf die Auswertung von EGT-Sensoren, wenn ein entsprechendes Logging- oder Steuergerät verbaut wird).

Sinnvolle Ergänzungen

Öltemperatur

  • Sensor in Ölablass-Schraube
  • Sensor an Ölfilter-Adapter-Platte (kombinierbar mit Drucksensor)
  • Mehrere Sensoren

Ladedruck

  • Einfache mechanische Anzeigen
  • Elektronische Anzeigen mit MAP-Sensor im Motorraum, Kabel nach innen und Stepper-Anzeige
  • Dto. mit Maxwert-Speicher, Warnsignalen und Steuerausgängen

Breitband Lambda- bzw. AFR-Anzeige

  • Sensor: Bosch LSU 4.2 bzw. 4.8
  • Controller
  • Anzeige

Lustige Ergänzungen

  • Aussenthermometer
  • Kompass

Einbau-Hinweise

  • Ersatz der Anzeigen in der Mittelkonsole
  • Instrumentenhalter an der A-Säule
  • 52mm Anzeige statt Ascher in der Mittelkonsole

Marken und Bezugsquellen