ECU

Aus 3000GT
Wechseln zu: Navigation, Suche

ECU heisst Engine Control Unit

Die ECU sitzt in der Mittelkonsole hinter/unter dem Radio. Ihre Aufgabe ist es, dem Motor die für den jeweiligen Betriebszustand und die aktuelle Leistungsanforderung (Gaspedal-Stellung usw.) die richtige Spritmenge zuzuführen und für die optimale Zündung und damit Verbrennung zu sorgen.

Die ECU ist also ein Computer. Sie fragt permanent bestimmte Sensoren ab, ermittelt daraus Betriebszustand und Leistungsanforderung und steuert dann u.a. die Einspritzdüsen-Öffnungszeiten und den Zündzeitpunkt, siehe Aktoren.

Leider kann man die ECU des 3000GT bis auf wenige Ausnahmen nicht ändern: Weder die eingestellten Parameter noch das Programm selbst sind änderbar, weil sie in der Elektronik fest "verdrahtet" sind. Näheres dazu siehe Tuning und speziell Chiptuning.

Man kann aber an die 3 bzw. 4 vielpoligen Stecker (Kabelbaum) heran, über die die ECU mit der "Aussenwelt" kommuniziert: Dort kann man andere Sensoren anschließen, eingehende Signale manipulieren und ausgehende Signale nutzen. Siehe dazu auch Tuning.

Störungen und Defekte

Ältere ECU's versagen gelegentlich den Dienst, weil die auf ihnen verbauten Kondensatoren ihren Geist aufgeben (Alterung). Man kann diese ECU-Kondensatoren tauschen oder die ECU an einen Reparaturbetrieb schicken (z.B. ECU.de (es gibt noch andere, die hier zu listen wären).

Weitere Informationen: ECU Probleme und Reparatur