Schläuche und Rohre im Motorraum

Aus 3000GT
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie kann man die ganzen Schläuche und Rohre im Motorraum optimieren?

Auszug aus einer Mail von Stefan B. an Oliver R.:

Es gibt zum Einen die "dünnen" Schläuche, die zur Druck/Unterdruck-Steuerung benutzt werden. Die sind schwarz, ca. 10mm im Durchmesser (+/-) und aus Gummi/Gewebe-Verbund. Die können durch entsprechende Silikon-Schläuche ersetzt werden, die man aber nur als Meterware bekommt. Man kann auch einen Teil der Schläuche ganz loswerden, wenn man auf ein paar der Gimmicks wie Abgasrückführung und Benzindampf-Filter verzichtet. Spart ausserdem Gewicht und steigert die Leistung ein bisschen.

Eine Empfehlung ist schwierig; wenn ein Schlauch kaputt geht, dann hat man keinen Ladedruck mehr und sucht ewig nach dem Schuldigen. Alle Schläuche prophylaktisch auszutauschen ist viel Arbeit. Die Schläuche auf das o.g. Minimum zu reduzieren ist technisch gut, aber nicht optimal für Umwelt und Original-Charakter des Fahrzeuges (obwohl den sowieso keiner auf den ersten Blick erkennen kann).

Zum Anderen gibt es die Ladeluft-Verrohrung, die im Original aus schwarzen Rohren und Gewebeschläuchen mit ca. 40mm Durchmesser (+/-) besteht. Dafür gibt es auch mehrere Varianten:

a) Ein Set Silikon-Schläuche von SAMCO, das die Schläuche (und nicht die Rohre) ersetzt. Sieht schön aus und ist evtl. etwas leichter, bringt aber bzgl. Leistung nichts. Passt nur für die Original-LLK oder für solche, die exakt dieselben Masse und Rohranschlüsse haben.

b) Kompletter Austausch der Verrohrung gegen ein Kit von CXRacing unter Beibehaltung der Original-Ladeluftkühler oder bereits vorhandener "Tuning-Ladeluftkühler". Diese Rohre und Schläuche sind aus Alu/Silikon, sehen toll aus und haben einen etwas grösseren Durchmesser als die OEM-Verrohrung.Ausserdem reflektiert die blanke Alu-Oberfläche ein wenig die Wärmestrahlung vom Motor.

c) Wie b) aber mit neuen grösseren Ladeluftkühlern gleich im Kit von CXRacing.

Variante a) ist gut, wenn Du eigentlich keine Verbesserung der Ladeluftkühlung brauchst / willst. Man muss allerdings den Kühler und das rechte Vorderrad samt Radhausverkleidung abbauen, um alle Schläuche wechseln zu können. Ich kennen niemanden, der das gemacht hat, also keine Erfahrungswerte.

Variante b) habe ich gewählt, weil ich schon Ladeluftkühler von HKS habe, die besser wirken als die OEM LLK. Allerdings ist der Umbau eine ziemliche Pfriemelei, weil die Passgenauigkeit beschränkt ist. Ich musste ein paar Silikon- und Alu-Teile beim Turbozentrum Berlin nachkaufen und zuschneiden / sägen. Geht aber alles. Wenn Du also schon die berühmten Tuning-LLK von Flitzi / Otti hast oder andere vergrösserte LLK, dann ist diese Variante die beste.

Variante c) soll angeblich die bequemste sein, weil Du dann keine Anpassungsprobleme an fremde LLK haben SOLLST. Fummeln muss man trotzdem, aber die LLK von CXRacing sind gut und preiswert.

Also: Wenn Du die OEM LLK behalten willst / musst, dann Variante a (Samco-Schlauchset). Wenn Du schon grosse LLK hast, dann Var. b und wenn Du noch keine grossen LLK hast aber welche willst, dann Var. c.

Kaufen kann man das Zeug hier:

Evil-Empire-Performance (UK)

Scrollen bis "GTO and 3000GT Replacement Intercooler Pipework Kit".

Oben auf der Seite sind auch lauter Farben von den dünnen Druckschläuchen. Bei Evil Empire musst Du aber telefonisch nachhaken, der junge Mann namens Rob ist dann sehr kooperativ.

Und CXRacing (Variante c) kriegst Du auch bei 3SX:

3sx.com

Übrigens empfiehlt es sich, gleich die Kühlwasser-Schläuche mit zu wechseln, die gibt es z.B. von Mishimoto farblich passend für ca. 80 Euro.

Viel Erfolg!