Magerlaufschäden

Aus 3000GT
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magerlauf-Schäden entstehen, wenn das Kraftstoff-Luft-Gemisch bei der Verbrennung im Zylinder zu wenig Kraftstoff enthält (also "mager" ist).

Dadurch kann die Temperatur bei der Verbrennung so hoch werden, dass Kolbenböden und Ventile zerstört werden. Auch Überhitzung der Zylinderwände und Kolbenklemmer sind möglich.

Abastemperaturen über 950°C können auch ein Anzeichen für zu hohe Brennraum-Termperatur sein. Abhilfe schafft es, die AFR-Werte beim 3000GT Turbo in den richtigen Bereich einzustellen, also Breitband-Lambda-Sonde verwenden und loggen!