Ansaugtrakt abdrücken

Aus 3000GT
Wechseln zu: Navigation, Suche

Undichtigkeiten im unter Druck stehenden Teil des Ansaugtraktes

Solches führt zu Leistungsverlust, unruhigem Lauf, Aussetzern und ggf. sogar Motorschäden.

Wie sucht man?

Intake-pressure-tester-aluminum-02-300l.jpg

Luftfilter und Luftmassenmesser abbauen, stattdessen eine Verschlußplatte aufsetzen. Diese Platte braucht ein Druckluft-Ventil, da geht man mit einem leisen Kompressor dran (oder mit einem langen Druckluftschlauch, sodass man den Kompressor nicht hört). Dann auf 1,2 (oder auch 1,5) bar "aufpumpen" und lauschen, wo es zischt.

Typische Leckstellen:

  • BOV, BOV-Anschluß an Y-Pipe, BOV-Steuerleitung
  • Y-Pipe beide Enden
  • Schläuche vom und zum "Verteiler" oben auf dem Motor
  • Schläuche zu den Wastegates (schwer zu verfolgen)
  • Dichtung des von vorne kommenden Druckluft-Rohrs oben hinter dem Drosselklappengehäuse
  • Wellendichtinge der Drosselklappe selbst

Der Druck hält auch ohne Lecks nicht lange, weil die Luft durch den Motor entweichen kann. Lauschen ist also nötig. Feinsuche ggf. mit Seifenlauge, auf Blasenbildung achten.